Verein der Fremdenführer und Reiseleiter Südtirols

Eisacktal/Wipptal

Das Künstlerstädtchen Klausen im EisacktalDas Eisacktal ist eines der Haupttäler Südtirols. Geografisch gesehen, reicht es vom Ursprung des Eisacks am Brenner (1374 m) bis zur Mündung in die Etsch bei Bozen. Doch in Südtirol wird jedoch das obere Eisacktal, bis nach Franzensfeste Wipptal genannt. Das Wipptal und das Eisacktal sind wegen der geringen Höhe des Brennerpasses, seit Jahrtausenden eine der bedeutendsten Nord-Süd-Verkehrsachsen der Alpen.

STERZING die Fuggerstadt

Die nördlichste Stadt Italiens mit ihren alten Laubengängen und prächtigen Bürgerhäusern konnte ihr Flair aus der Blütezeit des Bergbaus im 15. und 16. Jahrhundert erhalten. Aus dieser Zeit stammt auch die Bezeichnung Fuggerstadt, da die Augsburger Handelsfamilie der Fugger in Sterzing eine Handelsniederlassung hatte.

  • Stadtrundgang - Zwölferturm – Rathaus und Spitalkirche
  • Multschermuseum mit Teilen des Altars von Hans Multscher 
  • www.sterzing.eu › Stadtinfo‎

FRANZENSFESTE

www.franzensfeste-fortezza.it

KLOSTER NEUSTIFT

www.kloster-neustift.it

BRIXEN

  • Die ehemalige Bischofsstadt Brixen ist der Hauptort des Eisacktales und die drittgrößte Stadt Südtirols.
  • Brixner Dom und Kreuzgang mit Frauenkirche und Johanneskapelle
  • Hofburg
  • Brixner Lauben

www.brixen.org

www.hofburg.it

www.musik-kirche.it

www.eisacktal.com

KLAUSEN mit KLOSTER SÄBEN

SCHLOSS FELDTHURNS

www.klausen.it › Home › Feldthurns › Sehenswürdigkeiten

TROSTBURG 

www.burgeninstitut.com/trostburg

KASTELRUTH

  • Eduard Burgauner (1873-1913)
  • Kastelruther Turm

VÖLS

VFRS
Prinz Eugen Allee 34
39100 Bozen
Mwst.Nr. IT92016240217
Kontaktformular

Impressum | Datenschutz

Südtirol
Stiftung Sparkasse

Internetseite by compusol.it