Verein der Fremdenführer und Reiseleiter Südtirols

Etschtal

Reiseleitung im EtschtalDas Etschtal ist eines der Haupttäler Südtirols. Die Etsch entspringt am Reschenpass in Südtirol und mündet bei Porto Fossone in das Adriatische Meer. Die Etsch ist mit 415 km der längste Fluß Italiens, 220 km fließt er durch Südtirol. Als Etschtal werden aber eigentlich nur die Talabschnitte zwischen Meran und Bozen bezeichnet. Von der Quelle bis nach Meran durchfließt die Etsch den Vinschgau, von Bozen bis Salurn das Unterland.

MERAN

siehe Meran

LANA

Lana ist die größte Obstbaugemeinde Südtirols.

Sehenswürdigkeiten in Lana:

Die Alte Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Niederlana aus dem Jahre 1492 mit dem Schnatterpeck-Altar: der über 14 Meter hohe spätgotische Flügelalter ist der größte Tirols und einer der größten gotischen Altäre überhaupt.

TERLAN

Im Mittelalter war Terlan eine bedeutende Silberfundstätte. Heute zeugen der imposante Kirchturm der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (14 Jh.) und die Burgruinen Neuhaus (Burg Maultasch) und Greifenstein (Sauschloss) von der Geschichte Terlans.

NEUMARKT

  • Castelfeder
  • Lauben in Neumarkt
  • Museum für Alltagskultur
  • Geschichte der Etschflösserei

VFRS
Prinz Eugen Allee 34
39100 Bozen
Mwst.Nr. IT92016240217
Kontaktformular

Impressum | Datenschutz

Südtirol
Stiftung Sparkasse

Internetseite by compusol.it