Verein der Fremdenführer und Reiseleiter Südtirols

Passeiertal

Museum Passeier - Andreas Hofer

Das Passeiertal ist das linke Seitental der Etsch zwischen den Ötztaler Alpen und den Sarntaler Alpen. Die Passer durchfließt das Tal und mündet bei Meran in die Etsch. Die Orte des Passeiertals sind St. Martin, St. Leonhard und Moos. Bekannt ist das Tal als Geburtsgemeinde des Freiheitskämpfers Andreas Hofer, der hierzulande als Volksheld in die Geschichte eingegangen ist. Das Landschaftsbild ist geprägt von Weinreben und mediterranen Pflanzen bis hin zu alpinem Klima.

  • Die Schildhöfe
  • Der Sandhof, Andreas – Hofer – Geburtshaus/ Museum
  • Das Bunker Mooseum – ein Kriegsbunker genutzt als museale Kulisse für Kultur und Geschichte des Hinterpasseiertals
  • Erlebnisbergwerk Schneeberg – das höchste Bergwerk Europas
  • Timmelsjoch – der 2474 m hohe Pass verbindet das Ötztal mit dem Passeiertal - museale Straße mit architektonischen Skulpturen des Architekten Werner Tscholl
  • Die Kirchenkunst im Passeiertal
    Die gotische Pfarrkirche zum hl. St. Martin, St. Michaels - Kappelle

Links

VFRS
Prinz Eugen Allee 34
39100 Bozen
Mwst.Nr. IT92016240217
Kontaktformular

Impressum | Datenschutz

Südtirol
Stiftung Sparkasse

Internetseite by compusol.it